Trauer

Trauersprüche

Texte auf Deutsch

Anzahl gefundener Texte: 20

HOFFNUNG ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

(Vaclav Havel)




Gastbeitrag
Für dich ein bisschen Sonnenschein,
nach dem die Blume sich dann dreht,
Bald wird der Himmel heller sein,
damit es dir besser geht.




Gastbeitrag
Ein Lächeln schenkt Geborgenheit
bei Tag, bei Nacht, zu jeder Zeit.
Es wärmt das Herz, erfreut den Sinn
sehr Vieles liegt im Lächeln drin.
Bricht einem Menschen fast das Herz,
weil ihn bedrückt ein tiefer Schmerz,
ein Lächeln kann zur Hilfe eilen
denn es tut gut, das Leid zu teilen.
Das Lächeln das uns Freude zeigt,
das Schönste auf der Welt wohl bleibt.




Gastbeitrag
Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.

(Bertolt Brecht)




Gastbeitrag
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.

(Albert Schweitzer)




Gastbeitrag
Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.

(Albert Schweitzer)




Gastbeitrag
Der ist nicht wirklich tot, der einen guten Namen hinterläßt.

(Persischer Sprichwort)




Gastbeitrag
Man muß mit sauberen Händen und ohne große Worte vor den Tod treten.

(Marlene Dietrich)




Gastbeitrag
Mir tut allemal weh, wenn ein Mann von Talent stirbt, denn die Welt hat dergleichen nötiger als der Himmel.

(Georg Christoph Lichtenberg)




Gastbeitrag
Unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte.

(Heinrich Heine)




Gastbeitrag
Wenn wir aus dieser Welt
Durch Sterben uns begeben,
So lassen wir den Ort,
Wir lassen nicht das Leben.

(Friedrich von Logau)




Gastbeitrag
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
Der ist nicht tot. Der ist nur fern.
Tot ist nur, wer vergessen wird.




Gastbeitrag
Wenn Du gehst, laß mich im Regen stehen,
denn im Regen kann man keine Träne sehen.




Gastbeitrag
Es ist schwer, einen Menschen zu verlieren,
aber es ist ein Trost zu wissen, dass viele ihn gern hatten.




Gastbeitrag
Der Tod verkörpert nicht das Gegenteil des Lebens, sondern ist ein Bestandteil desselben.




Gastbeitrag
Seite 1 von 2

1  2  vor  ende  





In seiner Trauer soll man nicht allein sein

Wenn eine geliebte Person unsere Welt verlässt, dann ist der seelische Schmerz über diesen Verlust unbeschreiblich groß. Oft vermeiden die Hinterbliebenen jeglichen Kontakt mit anderen Menschen und isolieren sich, um in ihrer Trauer allein zu sein. Allerdings sollte man in diesen schweren Momenten des Lebens nicht alleine sein.

Die engsten Freunde sollten die betroffenen Personen unterstützen und ihnen Trost spenden. Meistens fällt es uns aber schwer unser Beileid und das Mitgefühl in Worte zu fassen. Jedoch geht es oft nicht nur darum, seine eigene Trauer auszusprechen, sondern den Hinterbliebenen Mut und Hoffnung zu machen. Manchmal genügt auch ein Händedruck, eine kurze Umarmung oder einfach mit dem Trauernden das Schweigen zu teilen.

Sein herzliches Beileid kann man mündlich aussprechen oder in Schriftform als Kondolenzschreiben.

Schöne Trauerzitate und Beileidssprüche

In der Trauerphase ist es wichtig den Hinterbliebenen zu zeigen, dass sie in ihrer Trauer nicht allein sind. Die üblichste Form sein Beileid auszusprechen ist die mündliche Form. Eine gute Möglichkeit ist es einfach über den Verstorbenen zu reden und sich an den schönsten Momenten seines Lebens zu erinnern.

Wenn man nicht die Möglichkeit hat sein Beileid persönlich auszusprechen, dann sollte man es am besten in einem kurzen Brief ausformulieren. Mit dem Kondolenzschreiben drücken wir den Familienangehörigen der verstorbenen Person, dass wir ihren Schmerz und Trauer teilen und in Gedanken mit ihnen sind.

Die besten Worte um sein Beileid und Mitgefühl auszudrücken finden man indem man auf sein Herz hört und ehrlich das sagt, wie man die verstorbene Person in Erinnerung behält und was man empfindet.